Stricken mit der Strickliesel

Schritt 1 Stricken mit der Strickliesel:

Eine Strickliesel ist ein kleines Instrument, meistens aus Holz und mit Metallhaken, mit dem man Rundschnüre stricken kann. Die Strickliesel eignet sich zum einen für Kinder, zum anderen kann man aber auch tolle Handarbeitseffekte mit den Wollschnüren erzielen. Für Kinder bieten sich Modelle an, die bunt bemalt und schmal sind, so dass sie gut in der Hand liegen. Kindermodelle haben meistens vier Haken. Für Erwachsene gibt es spezielle Modelle mit vier, sechs oder acht Haken, die auch einen entsprechend breiten Durchlass haben, dass man beispielsweise Perlen oder andere Schmuckgegenstände einarbeiten kann. Für die Strickliesel kann man jede Art von Wolle benutzen, für Kinder sind auch Wollreste hervorragend geeignet, die einfach jeweils am Ende zusammen geknotet werden und dann ein hübsches buntes Strickbild ergeben. Außer der Strickliesel und Wolle benötigt man dann noch eine Strick- oder Häkelnadel, die aber oft direkt mit der Strickliesel auch mitgeliefert wird, um die Fäden von den Haken abzuheben.

Schritt 2 Stricken mit der Strickliesel:

Hat man alles zusammen, so beginnt die Vorbereitung der Arbeit mit der Strickliesel. Dazu nimmt man einen Wollfaden und führt ihn von oben nach unten durch die Strickliesel hindurch, so dass er unten etwa zehn Zentimeter weit herausguckt. Damit man den Faden durch die Strickliesel hindurch gefädelt bekommt, kann man ihn an einen Bleistift binden und diesen durch den Korpus der Strickliesel hindurchschieben. Nun kann man mit der Strickerei beginnen.

Schritt 3 Stricken mit der Strickliesel:

Das Stricken mit der Strickliesel ist nun recht einfach. Man schlingt den Faden um den ersten Haken, führt ihn zurück zur Mitte und legt ihn dann über Kreuz um den nächsten Haken nach rechts, also im Uhrzeigersinn. Dies macht man so oft, bis der Faden um alle vier - oder mehr - Haken herumgeschlungen ist. Dann liegt der Faden schließlich zwischen der ersten und vierten Öse und zeigt nach außen. Nun leg man den Faden von außen vor die erste Öse, über die dort liegende Schlaufe und wird dort mit den Fingern festgespannt. Jetzt kommt die Häkel- oder Stricknadel zum Einsatz. Mit dieser hebt man die Schlaufe der ersten Öse über den davor liegenden Faden. So rutscht eine Masche in den Korpus der Strickliesel. Man dreht nun die Strickliesel langsam im Uhrzeigersinn weiter und geht immer auf die gleiche Weise vor. Die neuen Maschen bilden sich dabei von selbst. Ab und an muss man vorsichtig am unteren Fadenende ziehen, damit die gestrickte Schnur aus dem Korpus heraus kommt.