Skip to main content

Laternenbasteln

Laternenbasteln leicht gemacht

Es gibt viele verschiedene Arten von Laternen, die unterschiedliche Schwierigkeiten beim Basteln aufweisen. Dabei sind seiner Fantasy keine Grenzen gesetzt, so kann man sich zum Beispiel auch eigene Laternen ausdenken und diese schmücken, wie man es gerne hätte. Im folgenden Text wird die Vorgehensweise beim Laternenbasteln beschrieben, sowie einige Möglichkeiten, um seine Leuchte individuell zu gestalten.
Was ist die einfachste Möglichkeit zum Laternenbasteln? Die einfachste Variante ist es, sich eine Laterne aus einem Milchkarton oder etwas Ähnlichem zu basteln. Hierfür muss man nur das obere und untere Ende des Behälters abscheiden, sodass man eine Röhre erhält. Nun kann man den Milchkarton nach Herzenslust dekorieren und verschönern, zum Beispiel mit Bildern, Watte oder einfach nur mit bunter Farbe. Nachdem die Dekoration angebracht und getrocknet ist, muss man nur noch einen Metallkleiderbügel zurechtbiegen und diesen so am Karton befestigen, dass man ihn an einen Stock mit Lichtquelle hängen kann. Diese Möglichkeit ist besonders einfach und schnell zu machen, daher bietet sie sich vor allem zum Laternenbasteln bei kleinen Kindern an.
Eine etwas schwerer zu bastelnde Laterne ist die: Laterne mit Krepppapier.
 
Hierfür muss man beim Laternenbasteln zu erst eine Schablone aus Karton ausschneiden. Hierfür gibt es im Internet oder Bastelbücher Vorlagen, man kann sich aber auch selbst eine Form ausdenken, diese auf den Karton übertragen und ausschneiden. Dabei sollte die Form so gewählt werden, dass man sie zu einem Zylinder oder Rechteck zusammenkleben kann. Wenn die Grundform fertig ist, muss man die Mitte der Formen ausschneiden, sodass nur noch ein Rand von rund fünf Zentimetern übrig bleibt. Als Nächstes schneidet man das Krepppapier passend der Form zu und klebt es von innen auf den Rand. Wenn man alles richtig gemacht hat, sollte man nun mindest eine Form besitzen, die einen Rand bietet, der mit durchscheinendem Krepppapier ausgefüllt ist. Nun muss man nur noch die Formen zu einer runden oder eckigen Laterne zusammenkleben und wieder aus einem Metallkleiderbügel den Halter biegen.

Eine letzte Laterne ist das Windlicht. Bei dieser Laterne nimmt man einfach nur ein Einmach- oder Dekoglas, bemalt dieses mit Window Color oder beklebt es mit Dekosteinen und befestigt an beiden Seiten ein Seil. Mithilfe dieser Seile kann man das Glas an einen Stock binden, um das Glas wie eine Laterne tragen zu können. Um Licht in dem Glas zu machen, empfiehlt sich ein Teelicht. Mit diesen vielen Möglichkeiten ist es nicht schwer, sich eine individuelle und einzigartige Lampe beim Laternenbasteln zu machen.