Skip to main content

Mobile fürs Kinderzimmer basteln

Heute bieten wir Ihnen eine Anleitung für ein selbstgebasteltes Mobil, das die Kreativtechniken von Seidenmalerei und Umgang mit Weidenmaterial vereint. Ihre Kinder werkeln bestimmt gern mit.

Das Mobil soll ein Blickfang an der Decke sein und vom Luftzug bewegt werden. Als erstes bemalen Sie ein Seidentuch in den gewünschten Farben. Seidenmalerei bietet viele Möglichkeiten, Farben ausdrucksstark und individuell wirken zu lassen. So können Sie z.B. mit Salz helle Flecke nach dem Auftragen der Farben erzeugen. Knittern Sie die Seide, so entstehen viele Verlaufsmuster in dem Seidentuch. Oder Sie lassen einfach Ihre Lieblingsfarben ineinander laufen. Nach dem Trocknen der Farben plätten Sie das gefärbte Tuch und schneiden kleine und große Dreiecke, Vierecke, Ovale oder andere gewünschte Formen in das Seidentuch. Diese Ausschnitte dienen als Füllmaterial für die kleinen Windspiele, die nach Fertigstellung an der Decke in unterschiedlichen Längen hängen sollen.

Noch ist aber nicht soweit, denn die Ausschnitte bedürfen noch einer festen Umrandung. Diese können Sie mit zugeschnittenen weichen Weidenzweigen ringsherum um die unterschiedlich geformten Seidentuchausschnitte befestigen. Die Ausschnitte kann man mit Garn an den Weidenstreben annähen oder ankleben. Dazu benötigen Sie einen bestimmten Kleber. Oder Sie fixieren mit einer Klebepistole die Verbindungen. Nach einer gewissen Zeit erhalten Sie die Fertigkeit, die Mobile in der beschriebenen Art anzufertigen. Sollte Ihnen die Naturfarbe der Weidenzweige nicht zusagen, können Sie diese vor dem Zusammenkleben auch einfärben.
Die nächste Aufgabe besteht darin, unterschiedlich lange Befestigungfäden mittig an den kleinen Mobilen anzuknoten bzw. zu kleben.

Es fehlt nur noch die Deckenbefestigung. Dazu wäre eine ebenfalls aus Weidenmaterial geformte Figur eine Möglichkeit. Biegen Sie zwei Weidenzweige zu zwei Halbrundbögen, wobei ein Bogen nach oben und ein Bogen nach unten zeigt. Am besten gelingt es, wenn Sie die zwei Bögen auf einer festen Unterlage formen. In der Mitte dient ein geraden Zweig als Stabilisator und spätere Aufhängemöglichkeit für die verschiedenen Windspiele. Die Halbrundbögen und der gerade Mittelzweig werden mit Schnur fest zusammengebunden. Diese Figur, die Sie natürlich beliebig vorher einfärben können, wird direkt an der Decke dort angebracht, wo das Mobil seine Funktion erfüllen soll. Nachdem die verschieden langen Mobile an dem Mittelzweig - oder auch an den Halbrundbögen - befestigt sind, können Sie und Ihre Kinder sich an dem kreativen Hingucker erfreuen.