Direkt zum Inhalt

Masken basteln

Masken basteln - Ideen und Anleitung
Wer gerne tolle Geburtstage und Mottoparties feiert, kreativ durch die Faschingszeit startet oder einfach nur etwas Neues mit seinen Kindern basteln will, der kommt um sie nicht herum – die eigene kreative Maske. Das Tollste daran, der Arbeitsaufwand lässt sich je nach Maskentyp variieren.

Die Papiermaske
Benötigtes Material:
runde oder längliche Pappteller / Fotokarton
Verzierungsmaterial
Buntstifte / Wasserfarben
Gummiband
Locher

Kaum eine Maske ist einfacher herzustellen als eine Papiermaske. Beim Karton ist nur darauf zu achten, dass dieser eine ausreichende Stärke besitzt, um dem Ausfransen entgegenzuwirken. Halten sie den Karton vor Ihr Gesicht und markieren Sie die Stellen der Augen und der Nase jeweils mit einem kleinen Punkt. Diese stechen Sie nun vorsichtig mit einem Messer an, um genügend Platz für die Schere zu schaffen und schneiden für die Augen jeweils 2 ovale Formen und für die Nase ein kleines Dreieck mit genug Raum für die Nasenspitze aus. Nun kann das Gestalten beginnen – ob Verzierungen um die Augen, ein großer Clownsmund oder lang gezogene Wimpern – es steht Ihnen alles frei. Um die Maske etwas plastischer wirken zu lassen, können Sie beispielsweise mit einem Klebestift und in Wasserfarbe gefärbter Watte lustige Bärte oder andere Verzierungen entstehen lassen. Auch Federn, Perlen oder Pailletten machen sich zusätzlich auf der Maske gut. Anschließend lochen Sie an den beiden Außenseiten der Maske – etwa auf Ohrhöhe – die passenden Löcher für das Gummiband. Bei zu dünnen Karton empfiehlt es sich, die Ränder mit einem Klebeband zu verstärken. Jetzt nur noch das Gummiband durch die Löcher ziehen und fertig ist Ihre Maske.
Tipp: Mit einer lustigen Perücke zur Maske wirkt das Erscheinungsbild noch professioneller.

Variation: Die Augenmaske
Wer nicht gleich sein ganzes Gesicht verdecken will, kann sich mit einer Augenmaske weiterhelfen.
Bei dieser schneiden Sie die Kontur einer in der Mitte eher breiteren Acht aus und setzen in den unteren Bereich, durch die selbe Methode wie oben beschrieben, Ihre Augenlöcher.
Auch hier können sie die Maske mit all Ihren Verzierungsmaterial dekorieren, wieder zwei Löcher an der Seite anbringen um das Gummiband hindurch zu ziehen und Ihre Augenmaske fertigstellen.
Alternativ dazu bringen Sie an der rechten Seite einfach einen Holzstab mit etwas Klebeband an und erhalten so eine wunderschöne Stabmaske. Tipp: Benutzen Sie bei den Augenmasken das etwas anders wirkende Wellpapier – dadurch entstehen tolle Effekte welche die Blicke anderer auf Ihre Maske ziehen werden.