Hausverwandlungen mit Stil

Wer einen Neubau in Auftrag geben möchte, wendet sich am besten an die Grossmann Baugesellschaft. Auch Anbauten an ein bestehendes Gebäude sind kein Problem. Mit Kellern, kompletten Neubauten oder auch Erweiterungen wird für jeden Bedarf genug Platz und kreativer Freiraum geboten. Doch was wenn der professionell errichtete Anbau von innen recht karg aussieht? Wie Sie Ihren Anbau mit raffinierten Basteleien in etwas ganz besonderes verwandeln, lesen Sie hier:„Früher war alles besser!“ Diesen Satz hört man recht häufig. Ob diese Aussage der Wahrheit entspricht oder nicht, diese Entscheidung überlassen wir lieber Ihnen. Doch um Ihren Neubau im Retro-Look zu dekorieren, braucht es nur ein gesundes Maß an Nostalgie und Spaß an Bastelarbeiten. Alte Schallplatten finden sich auf jedem Dachboden. Mangels eines funktionstüchtigen Plattenspielers sind sie oft zu einem traurigen, staubigen Schicksal verdammt. Doch das muss nicht sein! Die alten Vinyl-Scheiben eignen sich hervorragend, um Wände zu verschönern. Durch ihre neutrale, schwarze Farbe passen sie zu fast jedem Wohnungsstil, verleihen jedoch dem Raum ein ganz besonderes Flair. Eine Reihe von 3 Schallplatten auf gleicher Höhe oder auch leicht höhenversetzt ist ein echter Hingucker. Auch die meist farbenfrohen Hüllen der Platten lassen sich verwenden: In einem quadratischen Bilderrahmen in passender Größe können die Lieblingsplatten zur Schau gestellt werden und werden so zu einem gelungenen Ersatz für Poster oder Fotografien. Sollte kein Bilderrahmen in der passenden Größe zur Hand sein, kann aus Holz oder Metallschienen aus dem Hobbykeller ein passender Ersatz gebastelt werden, der dem ganzen Projekt eine persönliche Note verleiht.Auch alte Musikkassetten sind kein Werkzeug der Moderne: Sie wurden längst verdrängt durch CDs und Online-Streaming-Dienste. Die Kassetten liegen nun herum und verbrauchen Platz. Sie denken, da hilft nur der Flohmarkt? Falsch! Probieren Sie einmal, aus den alten Plastikkassetten eine raffinierte Weihnachtsbaum-Dekoration zu basteln. Nehmen Sie zuerst die Kassetten-Hälften auseinander. In den meisten Fällen werden sie nur von fünf Schrauben zusammengehalten. Nach Entfernen aller Komponenten im Inneren, Magnetband, Rollen und so weiter, können die Kassettenhälften mit Sprühfarbe, wahlweise in weihnachtlichem Rot oder Gold, angesprüht werden. Unbedingt mehrere Schichten Farbe verwenden! Wenn die Farbe getrocknet ist, können die Hälften wieder verschraubt und mithilfe von Fäden oder verbogenen Büroklammern an den Baum gehangen werden. Geheimtipp: Das Magnetband kann, wenn es in Streifen von passender Länge geschnitten wird, wunderbar als Lametta-Ersatz verwendet werden. Sind die Kassetten nicht mit Schrauben verschlossen, sondern mit Plastik vernietet, gestaltet sich das Öffnen oft als schwierig. Hier bietet es sich an, die Kassetten einfach von beiden Seiten anzusprühen und dann mit dem Magnetband an den Baum zu hängen. Das Band sollte unbedingt auf passender Länge fixiert werden, da es sonst ganz herausrutscht.

 

Quelle Fotos: pixabay.com